LuxTopic - Bank Schilling

LuxTopic - Bank Schilling Header Image
ISIN:
LU0165251629
Stand:
17.06.2019
Rücknahmepreis:
17,95 EUR
Ausgabepreis:
18,85 EUR

Monatlicher Kommentar

Vor allem die Enttäuschung über die ergebnislosen Gespräche und die neuerliche Eskalation im Handelskonflikt zwischen den USA und China belasteten die Märkte im Mai. In diesem Zusammenhang drohte China, seine marktbeherrschende Stellung im Bereich Seltene Erden auszuspielen. Rückläufige Frühindikatoren und diverse (geo-)politische Turbulenzen wie die Spannungen am Persischen Golf und die erneut wachsenden Sorgen vor einem ungeordneten Brexit drückten ebenfalls auf die Stimmung der Investoren. Demgegenüber konnten die positiven Momente wie z.B. eine Ausweitung des Gewinnwachstums der Unternehmen im ersten Quartal kaum für Impulse sorgen. Im Mai kehrte sich die Tendenz aus dem Vormonat an den europäischen Rentenmärkten wieder um. So war die Kursentwicklung für Staatsanleihen der Eurozone durch die Bank freundlich. Die dadurch ausgelösten Renditerückgänge im zehnjährigen Laufzeitenbereich waren dabei besonders deutlich in den südeuropäischen Peripheriestaaten mit Ausnahme von Italien, wo die Zinsen wegen der von der Regierung beabsichtigten Ausweitung des Staatsdefizits sogar anstiegen. Geradezu dramatisch mutet dagegen der Zinsrückgang in Griechenland an, wo die Rendite der zehnjährigen Staatspapiere im Monatsvergleich um 48 Basispunkte fiel. Dies entspricht einem Kursgewinn von über 3 Prozent. Der Hauptgrund für die „Flucht“ in Staatsanleihen dürfte das vorläufige Scheitern der Verhandlungen im US-amerikanischen Handelsstreit sein. Unternehmensanleihen tendierten im Berichtsmonat leichter, was ebenfalls im Zusammenhang mit Konjunktursorgen der Investoren als Folge der ungelösten Handelsproblematik steht. Der LuxTopic Bank Schilling musste im Berichtsmonat einen Rückgang des Fondspreises von -2,64% hinnehmen. Für die negative Performance waren dabei ausschließlich die Aktienkomponenten (Einzelaktien, Fonds und Derivate) im Portfolio verantwortlich. Die Rentenseite war dagegen stabil, da sich positive Effekte bei Staatspapieren und der negative Einfluss von Unternehmensanleihen praktisch ausglichen. Trotz des insgesamt schwachen Ergebnisses auf der Aktienseite gab es in diesem Segment auch positive Beiträge, vor allem von Aktien aus defensiven Sektoren (Nahrungsmittel, Rückversicherung, Versorgung). Dagegen wirkten sich insbesondere Dividendentitel aus den Branchen Finanzen, Medizinische Geräte und Technologie negativ auf die Performance des LuxTopic Bank Schilling aus.

Rechtliche Hinweise:

Zahlen vorbehaltlich der Prüfung durch den Wirtschaftsprüfer zu den Berichtsterminen. Alle veröffentlichten Angaben stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar, sondern geben lediglich eine zusammenfassende Kurzdarstellung wesentlicher Merkmale des Fonds. Alleinige Grundlage für den Kauf von Wertpapieren sind nur die aktuellen Verkaufsunterlagen (Wesentliche Anlegerinformationen (KID), Verkaufsprospekt, Jahresbericht und – falls dieser älter als acht Monate ist – der Halbjahresbericht) zu den jeweiligen Investmentfonds. Die Verkaufsunterlagen sind kostenfrei bei der jeweiligen Fondsgesellschaft sowie Vertriebsgesellschaft oder unter www.dje.de erhältlich. Alle Angaben und Einschätzungen sind indikativ und können sich jederzeit ändern. Diese Ausführungen gehen von unserer Beurteilung der gegenwärtigen Rechts- und Steuerlage aus. Die Angaben wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Änderungen vorbehalten. Berechnungen der Wertentwicklung nach BVI-Methode, d. h. ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages. Individuelle Kosten wie beispielsweise Gebühren, Provisionen und andere Entgelte sind in der Darstellung nicht berücksichtigt und würden sich bei der Berücksichtigung negativ auf die Wertentwicklung auswirken. Anfallende Ausgabeaufschläge reduzieren das eingesetzte Kapital sowie die dargestellte Wertentwicklung. Angaben zu der Entwicklung in der Vergangenheit sind kein zuverlässiger Indikator für künftige Wertentwicklungen. Die steuerliche Behandlung ist von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängig und kann Änderungen unterworfen sein. Nähere steuerliche Informationen enthält der Verkaufsprospekt. Bei der Vermittlung von Fondsanteilen können die Dr. Jens Ehrhardt Gruppe sowie deren Vertriebspartner Rückvergütungen aus Kosten erhalten, die von den Kapitalanlagegesellschaften gemäß den jeweiligen Verkaufsprospekten den Fonds belastet werden. Die ausgegebenen Anteile dieses Fonds dürfen nur in solchen Rechtsordnungen zum Kauf angeboten oder verkauft werden, in denen ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf zulässig ist. So dürfen die Anteile dieses Fonds weder innerhalb der USA noch an oder für Rechnung von US-Staatsbürgern oder in den USA ansässigen US-Personen zum Kauf angeboten oder an diese verkauft werden. Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nicht in den USA verbreitet werden. Die Verbreitung und Veröffentlichung dieses Dokumentes sowie das Angebot oder ein Verkauf der Anteile können auch in anderen Rechtsordnungen Beschränkungen unterworfen sein.

*) © 2016 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die hierin enthaltenen Informationen: (1) sind für Morningstar und/oder ihre Inhalte-Anbieter urheberrechtlich geschützt; (2) dürfen nicht vervielfältigt oder verbreitet werden; und (3) deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität wird nicht garantiert. Weder Morningstar noch deren Inhalte-Anbieter sind verantwortlich für etwaige Schäden oder Verluste, die aus der Verwendung dieser Informationen entstehen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.