30.11.2018 - Anlagethemen: Absolute Return

Anlagethemen-Absolute-Return

Maßgeschneidert

Absolute-Return-Strategien für institutionelle Investoren gehören zum Kerngeschäft von DJE. Von 46 Spezialfondsmandaten haben 30 Absolute-Return-Charakter, sind also flexibel in der Auswahl ihrer Anlageklassen, streben indexunabhängig nach einer in jeder Marktphase positiven Rendite – und sind immer individuell ausgestaltet.

DJE ist seit vielen Jahren ein attraktiver Partner für institutionelle Kunden, die maßgeschneiderte Lösungen suchen. Rund zwei Drittel der Mandate, die DJE für diese Investorengruppe verwaltet, hat Absolute-Return-Charakter, und das aus gutem Grund. „DJE hat bis heute unter Beweis gestellt, Vermögen zu mehren, nicht zuletzt mit unseren Multi-Asset-Lösungen, die Investoren in der aktuellen Marktphase nachfragen“, sagt Dr. Ulrich Kaffarnik, als Vorstand der DJE Kapital AG verantwortlich für Fondsmanagement und Handel, darunter vor allem die Absolute-Return-Spezialfondsmandate für institutioneller Kunden, und ergänzt: „Bei Multi Asset können wir punkten, weil sich unsere Mandate in der Regel durch eine geringe Volatilität auszeichnen, sie im Normalfall auch einen Schwerpunkt auf Renten legen und wir mit unseren Rentenfonds sehr stark sind. Und das nicht nur jetzt, sondern auch über längere Zeiträume.“

Am Anfang eines Absolute-Return-Mandats steht immer die Vorgabe des Ertrags und des Risikobudgets, die nach Möglichkeit nicht unter- bzw. überschritten werden sollten. Die Kombination aus beidem, Ertragserwartung und Risikoneigung, stellen die grundsätzlichen Weichen für die Strategie und die strategische Allokation der Anlageklassen: Aktien, Renten, Geldmarkt, Edelmetalle (1:1 abgebildet durch Zertifikate), Währungen und ausschließlich börsenorientierte Derivate, die im Normalfall nur zur Absicherung eingesetzt werden. In der Regel zeichnet sich ein Absolute-Return-Mandat von DJE durch eine überdurchschnittliche Dividendenrendite und ein geringeres Beta im Vergleich zur Risiko-Benchmark aus. Es ist darüber hinaus breit über die verschiedenen Anlageklassen gestreut und hoch liquide. Einzelne Aktien und Anleihen machen meist weniger als drei Prozent des Spezialfondsvermögens – und nie über fünf Prozent – aus. Aufgrund seiner Flexibilität ist das Portfoliomanagement aber in der Lage, auch die unterschiedlichsten Anlagerichtlinien zu berücksichtigen.

Keine Automatismen
Die taktische Allokation des Portfolios wird innerhalb der Vorgaben schnell den Marktgegebenheiten angepasst. Dadurch sollen etwaige Risiken idealerweise im Vorfeld identifiziert und vermieden sowie die vorhandenen Ertragsquellen wie Zinserträge, Dividenden, Aktienkursgewinne, Optionsprämien und Währungsgewinne bestmöglich genutzt werden. Dabei gibt es keine Automatismen, sondern ein der jeweiligen Strategie angepasstes aktives Management der Portfolien durch Einzeltitelauswahl, Währungssteuerung, den Einsatz von Futures und Indexoptionen auf Basis der DJE-eigenen FMM-Methode. Dank dieser dreidimensionalen Anlagephilosophie, die fundamentale, monetäre und markttechnische Faktoren berücksichtigt, werden Regionen, Länder, Branchen und Einzeltitel unabhängig von ihrem jeweiligen Indexanteil gewichtet. Das Portfoliomanagement nutzt die Signale aus der FMM-Methode und positioniert die Absolute-Return-Mandate prozyklisch, um einem starken positiven Trend zu folgen, oder aber antizyklisch, weil es erkannt hat, dass sich die Vorzeichen ändern. Die flexible Kombination aller Elemente und der strikte Fokus auf das Anlageziel des Investors entscheiden schließlich über den Anlageerfolg.

Dr. Ulrich Kaffarnik handelt für sich selbst genauso: „Ich gehe mit meinem privaten Vermögen so um, wie ich es auch für unsere Kunden mache. Ich setze auf eine breit diversifizierte Anlagestrategie in meinem Portfolio und auch auf Geldanlagen im Währungsbereich. Ich achte darauf, ohne bestimmten Länderfokus zu investieren. Die Gewichtung ist gleichmäßig verteilt auf Immobilien, Aktien und Renten. Das ist für mich wichtig, um glaubwürdig zu sein.“

 

 

 

Hinweis: Alle veröffentlichten Angaben dienen ausschließlich Ihrer Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Langfristige Erfahrungen und Auszeichnungen garantieren keinen Anlageerfolg. Wertpapiere unterliegen marktbedingten Kursschwankungen, die möglicherweise nicht durch das aktive Management des Vermögensverwalters oder des Anlageberaters ausgeglichen werden können. Diese Information kann ein Beratungsgespräch nicht ersetzen. Alle Angaben sind mit Sorgfalt und nach bestem Wissen entsprechend dem Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung gemacht worden. Trotz aller Sorgfalt können sich die Daten inzwischen verändert haben. Weitere Informationen zu Chancen und Risiken finden Sie auf der Webseite www.dje.de. Der Verkaufsprospekt und weitere Informationen sind in deutscher Sprache kostenlos bei der DJE Investment S.A. oder unter www.dje.de erhältlich. Verwaltungsgesellschaft der Fonds ist die DJE Investment S.A. Vertriebsstelle ist die DJE Kapital AG.